logo songteksten.net

Alexandra - Zigeunerjunge

Ich war noch ein Kind,
da kamen Zigeuner,
Zigeuner in unsere Stadt.
- Tam ta ta ta ta tam tam ta tam tam ta tam -
kamen in uns're Stadt.

Die Wagen so bunt, die Pferdchen so zottig,
sie zogen die Wagen so schwer,
- Tam ta ta ta ta tam tam ta tam tam ta tam -
und ich lief hinterher,
immer nur hinterher.

Dann kam der Abend, es wurde ein Feuer entfacht - la la la -
und die Zigeuner, sie haben getanzt und gelacht - la la la.

Ein Zigeunerjunge, Zigeunerjunge,
er spielte am Feuer Gitarre,
- Tam ta ta ta ta tam tam ta tam tam ta tam -
und ich sah sein Gesicht,
aber er sah mich nicht.

Ein Zigeunerjunge, Zigeunerjunge,
er spielte am Feuer Gitarre,
- Tam ta ta ta ta tam tam ta tam tam ta tam -
dann war das Feuer aus,
und ich lief schnell nach Haus.

Am anderen Tag konnt' ich nicht erwarten,
die fremden Zigeuner zu sehn.
- Tam ta ta ta ta tam tam ta tam tam ta tam -
aber ich dufrte nicht gehn.

Die Wagen so bunt, die Pferdchen so zottig,
es zog mich zurück an den Ort
- Tam ta ta ta ta tam tam ta tam tam ta tam -
und ich lief heimlich fort,
und ich lief heimlich fort.

Dann kam der Abend, ich fand die Zigeuner nicht mehr - la la la -
wo sie noch gestern gesungen, da war alles leer - la la la.

Zigeunerjunge, Zigeunerjunge,
wo bist du, wo sind eure Wagen?
- Tam ta ta ta ta tam tam ta tam tam ta tam -
doch es blieb alles leer,
und mein Herz wurde schwer.

Zigeunerjunge, Zigeunerjunge,
wo bist du, wer kann es mir sagen?
- Tam ta ta ta ta tam tam ta tam tam ta tam -
doch es blieb alles leer,
und ich weinte so sehr.


FEMU logo Songteksten.net heeft toestemming van Stichting FEMU om deze songtekst te tonen.

De songteksten mogen niet anders dan voor prive-gebruik gebruikt worden, iedere andere verspreiding van de songteksten is niet toegestaan.